Skip to main content English

Forschung

Die Forschungsprojekte des Teaching Centers greifen Themen der internationalen Lehr- und Lernforschung auf und tragen dazu bei, innovative und relevante didaktische Elemente zu entwickeln, welche die Aus- und Weiterbildung von ÄrztInnen verbessern (Medical Education/Continuing Medical Education) und zur Bildung der Gesellschaft beitragen (Public Medical Education).

Die Arbeit der Medical Education Research umfasst die Durchführung von Studien, welche deskriptiv Implementierungen bereits vorhandener Theorien in die Praxis beschreiben, aber auch Studien, die einen Beitrag dazu leisten können, Theorien (weiter) zu entwickeln.

  • Medical Education (ME) beschäftigt sich traditionell mit der Frage wie „Health Professionals“ (z.B. ÄrztInnen, Pflegepersonen) ausgebildet werden, um der Gesellschaft bestmöglich zu nutzen. Der Begriff hat damit sowohl eine inhaltliche (medical = medizinisch, Welche Inhalte werden vermittelt?) als auch methodische (Education = Didaktik, Pädagogik, Wie werden die Inhalte vermittelt?) Komponente.
  • Public Medical Education (PME), als Teilgebiet von Medical Education, greift die Veränderung der Rolle des Patienten bzw. der Patientin in der Arzt-Patientenbeziehung auf, wonach PatientInnen heute gleichsam zu „persönlichen GesundheitsexpertInnen für sich selbst“ werden müssen, um informierte und mündige Entscheidungen zu treffen. PME beschäftigt sich mit der Frage, wie (methodische Komponente) die heutige Gesellschaft bezüglich welcher medizinischer Inhalte (inhaltliche Komponente) gebildet werden kann, um mit dem Gesundheitssystem und den darin tätigen Health Professionals verantwortungsbewusst zu interagieren.