Skip to main content Deutsch

Allgemeine Informationen

Sorry, this content is only available in German!

Wir wollen E-Learning betreiben, unter anderem fallbasiertes, welches andere Unterrichtsformen unterstützen und ergänzen soll. Für Großgruppen bis zu 1.000 TeilnehmerInnen bieten wir unseren Projektpartnern der MedUni Wien und mehreren Fachgesellschaften multimediale Falldiskussionen und Webinare an.

Es ist unser Ziel, die „Webambulanzen“ und Webinare auch nach dem Studium als postgraduelle Weiterbildung anbieten zu können. Für den Austausch mit anderen Lernkulturen betreiben wir internationale E-Learning-Szenarien mit interdisziplinären Partnergesellschaften.

Wir beschäftigen uns mit folgenden Themenkreisen:

  • Lehren und Prüfen von Einstellungen und Haltungen 
  • Lernen und Selbstbeurteilung 
  • Lehren und Prüfen von praktischen Fertigkeiten
  • Initiieren von Diskussionen und Wissensvermittlung im Bereich Medical Education durch Medical Eudcation Seminare
  • Beratung von Lehrenden und KoordinatorInnen hinsichtlich didaktischer Fragen (z.B. beim Einsatz von elektronischen Kommunikationstools)
  • Betrieb und kontinuierliche Weiterentwicklung des ComputerLernStudios (CLS)

Als Beitrag zu den internationalen Beziehungen der Universität unterstützen wir:

  • Aktivitäten, welche die Mobilität von Studierenden und Lehrenden fördern. 
  • Die Verbreitung und Diskussion von neuen Ideen im Bereich Studienplanentwicklung sowie Lehr- und Lernmethoden, z.B. durch die Organisation von Veranstaltungen wie Workshops oder Symposien. 
  • Teilnahme an internationalen Projekten. 
  • Aktivitäten von ausländischen Universitäten, die von unseren Erfahrungen im Bereich Studienplanentwicklung sowie Lehr- und Lernmethoden profitieren wollen. 
  • Die Entwicklung der wissenschaftlichen Kompetenzen der Studierenden, welche im Punkt 5.1 des Qualifikationsprofils der AbsolventInnen des Studiums der Humanmedizin an der Medizinischen Universität Wien beschrieben werden. Wir unterstützen studentisches Lernen durch die Erprobung und den Einsatz neuer Methoden und Ressourcen. 
  • Durch Mitwirkung bei der Planung und Durchführung der Speziellen Studienmodule (Blöcke 7, 17 und 24), die in die wissenschaftliche Denk- und Arbeitsweise einführen.